Starthilfe geben

veröffentlicht am 29. Oktober 2017 in Tipps und Tricks von

Starthilfe geben, aber richtigstarthilfe geben

Kennen Sie die Situation? Sie steigen in Ihr Auto ein, stecken den Zündschlüssel in das Zündschloss. Beim drehen des Zündschlüssels tut sich nix. Man hört nur ein leises klackern. Dies kommt vor allen Dingen öfters im Winter vor. Aber auch zu anderen Jahreszeiten kann es passieren. Sie brauchen nur vergessen zu haben, einen Verbraucher abzuschalten. Etwas, was die Batterie leer gezogen hat. Im Winter kann dies einfach durch die Kälte vorkommen. Auf jeden Fall ist in so einer Situation guter Rat teuer. Eine Möglichkeit wäre es, den Pannendienst anzurufen. Aber bis der kommt vergeht schon eine Zeit. Schnell und einfach geht es mit der Starthilfe. Umgangssprachlich kennen Sie dies mit Sicherheit auch unter dem Begriff „Überbrücken“. Nachfolgend geben wir Ihnen Tipps, wie es funktioniert.

 

Was Sie für für „Starthilfe geben“ benötigen

Damit Sie jemanden Starthilfe geben können oder auch selbst erhalten können, benötigen Sie ein Starthilfekabel. Es ist also durchaus sinnvoll, sich so ein Starthilfekabel anzuschaffen und in den Kofferraum zu legen. Jeder kann einmal in die Situation kommen, wo er es braucht. Aber wie es auch bei diversen anderen Dingen so ist, so auch bei den Starthilfekabeln. Es gibt viele auf dem Markt. Achten Sie darauf, dass das Kabel einen ausreichend dicken Querschnitt hat und die Zangen stabil sind. Also bitte nicht so ein ganz einfaches und billiges Kabel verwenden. Sonst kann es vorkommen, dass Ihnen das Kabel nichts bringt, da es zu dünn ist.

 

Unser Empfehlung für das Starthilfekabel:

* Preis wurde zuletzt am 29. Oktober 2017 um 20:20 Uhr aktualisiert

Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Starthilfe geben

Zuerst einmal müssen beide Fahrzeuge dieselbe Batteriespannung haben. Das ist bei normalen PKW`s in der Regel 12V. Die Spannung darf nicht unterschiedlich sein. Das heißt, Sie können einen PKW mit 12V nicht mit zum Beispiel einem LKW mit 24V überbrücken / fremdstarten.

Die roten Klemmen des Starthilfekabel gehören an den Pluspol und die schwarzen Klemmen an den Minuspol. Achten Sie darauf, dass Sie mit den Polklemmen nicht irgendwo anders dran kommen, sonst besteht die Gefahr eines Kurzschlusses. Die genaue Reihenfolge zum Anbringen des Starthilfekabels ist im nächsten Absatz genau erklärt.

Die Motoren und Zündungen sollten bei beiden Fahrzeugen aus sein, bevor Sie das Starthilfekabel anklemmen. Wenn das Kabel dann angebracht ist, zuerst den Motor des strom gebenden Fahrzeuges starten. Jetzt können Sie das fremdzustartende Fahrzeug starten.

 

So schließen Sie ihr Starthilfekabel richtig an

Beim Starthilfe geben müssen Sie eine bestimmte Reihenfolge einhalten.

1. Rotes Kabel an den Pluspol der Batterie des Sromnehmers
2. Rotes Kabel an den Pluspol der Batterie des Stromgebers
3. Schwarzes Kabel an den Minuspol der Batterie des Stromgebers
4. Schwarzes Kabel an den Minuspol der Batterie des Stromnehmers
6. Fahrzeug des Stromgebers starten
7. Fahrzeug des Stromnehmers starten

Manchmal ist es erforderlich, die Drehzahl des Stromgeber Fahrzeuges durch dezentes Gas geben etwas zu erhöhen. Wenn das zu überbrückende Fahrzeug dann läuft, werden die Kabel in umgekehrter Reihenfolge wieder entfernt.

 

Und nach der Starthilfe?

Nach dem Fremdstarten des Fahrzeuges, bei diesem auf keinen Fall den Motor abstellen. Der Motor muss nun einige Zeit laufen, um die Batterie zu laden. Auch ein Fahren einer kurzen Strecke bringt da nichts. Im besten Fall müssen Sie eh eine längere Strecke fahren. Sonst einfach das Fahrzeug eine längere Zeit laufen lassen.

Desweiteren sollten Sie überprüfen, weshalb die Autobatterie leer war. Wenn zum Beispiel ein elektrischer Verbraucher an war und die Batterie leer gezogen hat, lädt sich diese in der Regel wieder auf. Hat die Batterie jedoch einen Defekt oder ist altersschwach, dann sollten Sie über einen Neukauf der Starterbatterie nachdenken.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich über eine neue Autobatterie auf unseren Seiten zu informieren. Wir stellen auf unseren Seiten verschiedene, ausgewählte und von uns für gut befundene Autobatterien vor.

 

Unsere TOP 3 Starterbatterien

Varta Silver Dynamic 12 V 100 Ah 830 A

€ 108,68*€ 220,63inkl. MwSt.
*am 27.09.2017 um 12:12 Uhr aktualisiert

Varta Blue Dynamic 74Ah 680A

€ 81,79*€ 154,23inkl. MwSt.
*am 27.09.2017 um 12:12 Uhr aktualisiert

Exide Premium Superior Power EA1000 100Ah

€ 96,85*€ 100,00inkl. MwSt.
*am 13.12.2017 um 15:03 Uhr aktualisiert


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare